Nuthetal, 02. März 2021 – Wir alle waren und sind mit einer Situation konfrontiert, die wir so noch nicht kannten. Das Corona-Virus hat uns fest im Griff und bestimmt unser Leben. Jeder von uns bekommt die Auswirkungen zu spüren, viele sind unmittelbar betroffen.

Wir sind froh und dankbar, dass wir in der Fürsorge im Alter Seniorenresidenz „Oskar Picht“ in Nuthetal bisher ohne positiven Fall durch diese Krise gekommen sind. Das ist vor allem unseren Hygieneregeln und den erfolgreichen Impfungen zu verdanken. „Doch der Erfolg gibt uns bislang Recht, auch wenn die Hygieneregeln für uns alle, auch nach der gesamten Zeit, eine Herausforderung sind. Seien Sie versichert: Wir haben stets das Wohl all unserer Bewohner im Auge“, verdeutlicht Einrichtungsleiterin Silvia Mantel.

Es ist aber auch ein Verdienst unserer großartigen Mitarbeiter. Sie haben unsere Maßnahmen stets unterstützt und mitgetragen und so maßgeblich zu deren Erfolg beigetragen. „Ich konnte beobachten, wie vorsichtig unsere Mitarbeiter waren, um unsere Bewohner nicht zu gefährden. Das ist nicht selbstverständlich und dafür möchte ich mich bedanken“, so Silvia Mantel. „Mein Dank gilt allen Mitarbeitern in der Einrichtung. Oft übersehen wir jene Mitarbeiter in den weniger sichtbaren Bereichen des Hauses, in der Hauswirtschaft, in der Küche, in der Verwaltung und in der Haustechnik. Denn auch sie tragen mit ihrem Einsatz zum Funktionieren des Pandemiemanagements bei.“

Sollte es doch zu einer Infektion in der Einrichtung kommen, sind wir sehr gut vorbereitet. Regelmäßige Trainings der Mitarbeiter, gut gefüllte Lager mit Schutzkleidung und Desinfektionsmittel, sollte das Virus auch vor unserer Türe nicht Halt machen. „Wir hoffen aber täglich, dass wir das Virus weiterhin draußen halten können. Doch es ist gut zu wissen, dass wir so gut vorbereitet sind!“