Berlin, 03. März 2021 – Bereits am ersten Tag nach der Neueröffnung der Fürsorge im Alter Seniorenresidenz Weißensee, starteten am 02. März bereits die Impfungen gegen das COVID-19-Virus. Geimpft wurden die Bewohner und Mitarbeiter.

Einrichtungsleiterin Birgit Knebel zeigte sich sichtlich erfreut: „Wir sind sehr froh, dass wir allen Bewohnern und Mitarbeitern unserer neueröffneten Residenz bereits heute eine Impfung anbieten konnten. Alle Bewohner und Mitarbeiter haben die Impfung gut überstanden. Mit dieser Impfung gehen wir einen großen Schritt bei der Bekämpfung der Pandemie. Wir bedanken uns bei allen Mitarbeitern, bei allen Bewohnern und vor allem beim Impfteam. Jetzt bitten wir alle Angehörigen um Verständnis dafür, dass alle Hygienemaßnahmen dennoch bis auf Weiteres in Kraft bleiben müssen.“

Die strengen Hygienemaßnahmen, welche in der gesamten Haus herrschen, machen die Seniorenresidenz zu einer sicheren Einrichtung, in der es sich sehr gut leben lässt. Die Impfung trägt dazu bei.